Herkunftssprachlicher Unterricht

Kindern und Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte wird herkunftssprachlicher (vormals muttersprachlicher) Unterricht angeboten.

Das Angebot richtet sich an Schüler/innen der Klassen 1-10, die zweisprachig (in Deutsch und in einer anderen Sprache) aufwachsen. der Unterricht wird nach seinen inhaltlichen Vorgaben von Lehrkräften erteilt, die die entsprechende Befähigung für ein Lehramt nach deutschem Recht besitzen.
Der Unterricht findet am Nachmittag statt und umfasst bis zu 5 Wochenstunden. Am Ende des Bildungsgangs in der Sekundarstufe I wird eine Sprachprüfung abgelegt; eine mindestens gute Leistung kann eine mangelhafte Leistung in einer Fremdsprache ausgleichen.

Die Anmeldung erfolgt jeweils zum Schuljahresbeginn über die zurzeit besuchte Schule.

In Frechen wird derzeit herkunftssprachlicher Unterricht an der Hauptschule Herbertskaul in Griechisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch und Türkisch angeboten.
Albanisch, Arabisch und Russisch an der Ringschule.