Denkmalschutz

Panoramabild Stadtansichten
Denkmalschutz und Denkmalpflege zählen heute zu wichtigen Aufgaben der Stadt auf kulturellem Gebiet. Gerade in einer Zeit, in der das Bewusstsein für den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen in hohem Maße sensibilisiert ist, kommt dem Anliegen der Bewahrung unserers historischen Erbes besondere Bedeutung zu.

Die umfangreichen Aufgaben des Denkmalschutzes/ der Denkmalpflege werden in Frechen von der "Unteren Denkmalbehörde" als Sonderordnungsbehörde eigenständig wahrgenommen. Die Denkmalbehörde ist organisatorisch integriert im Fachdienst Stadtentwicklung, Liegenschaften und Bauordnung.


Die Untere Denkmalbehörde handelt auf der Rechtsgrundlage des Gesetzes zum Schutz und zur Pflege der Denkmäler im Lande Nordrhein-Westfalen (Denkmalschutzgesetz -DSchG-/ NW).

Übergeordnete Behörde ist der Rhein-Erft-Kreis als Obere Denkmalbehörde und das Ministerium als Oberste Denkmalbehörde.


Aufgaben

Gem. § 9 Denkmalschutzgesetz NW sind alle Arbeiten an einem Denkmal vor Baubeginn mit der Unteren Denkmalbehörde abzustimmen und eine entsprechende Erlaubnis zu beantragen.

Ausstellung von Bescheinigungen

Ausstellung von Bescheinigungen zur Erlangung von Steuervergünstigungen

(alle Aufwendungen, sofern sie nach Art und Umfang zur Erhaltung oder sinnvollen Nutzung des Baudenkmals erforderlich und mit der Unteren Denkmalbehörde vor Ausführung abgestimmt sind, können steuerlich anerkannt werden).


Denkmallisten (geschützte Objekte)

Die Liste der Baudenkmäler in Frechen enthält die denkmalgeschützten Bauwerke. Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste der Stadt Frechen eingetragen.


Denkmalbereichssatzungen

In Frechen existieren zusätzlich zu den bereits in die Denkmalliste eingetragenen Bau- und Bodendenkmäler auch zwei Denkmalbereichssatzungen. Zweck dieser Satzungen ist es, die im Satzungsbereich befindlichen Einzeldenkmäler sowie die in ihrem Gesamterscheinungsbild geschlossen wirkende Anlage/ Siedlung zu erhalten und ihren Bestand für die Zukunft durch fortgesetzte Pflege zu sichern. Alle Objekte im örtlichen Geltungsbereich unterliegen den Vorschriften des Denkmalschutzgesetzes. Dies betrifft insbesondere bauliche Veränderungen oder Eingriffe in die denkmalwerte Substanz.

Töpfereisiedlung Frechen


Bodendenkmäler

Tag des offenen Denkmals

Jeweils am 2. Sonntag im September findet der Tag des offenen Denkmals statt.

Ziel des Tages ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken.

 

Kontakt

Stadt Frechen
Untere Denkmalbehörde
Johann-Schmitz-Platz 1-3
50226 Frechen
Fax 02234 501 522
 
 

Untere Denkmalbehörde

Anna Götte
Fon 02234 501 411