Stadtentwässerung

Kanalbau früher
Zu den Aufgaben der Stadtentwässerung zählen die Unterhaltung, Sanierung und Neubau von Kanälen, Kanalgrundstücksanschlussleitungen, Schächte, Sonderbauwerken und Pumpstationen.

Daten und Informationen zum Kanalnetz

Das öffentliche Kanalnetz der Stadt Frechen umfasst insgesamt 233 km Kanal.

 

Hiervon sind:

 

• 183 km Mischwasserkanäle

• 22 km Schmutzwasserkanäle

• 28 km Regenwasserkanäle

 

Die Kanaltiefe variiert dabei zwischen 0,70 m und 15,00 m, die Durchmesser der Freispiegelkanäle zwischen 100 mm und 2800 mm.

 

Zum Entwässerungsnetz gehören weiterhin

 

• ca. 5.500 Schächte

• ca. 11.600 Kanalgrundstücksanschlüsse

• 11 Pumpwerke

• 12 Sonderbauwerke

 

Die Klärung der Abwässer erfolgt in den Klärwerken Bonnstr. (Betreiber: Erftverband) und Weiden (Betreiber: Stadtentwässerungsbetriebe Köln AöR).

Das Alter der Kanäle setzt sich wie folgt zusammen:

 

• 54 km bis zu 25 Jahre (23%)

• 133 km 26 - 50 Jahre (57%)

• 28 km 51 - 75 Jahre (12%)

• 18 km älter als 75 Jahre (8%)

Das gesamte Netz wird mittels einer Kanaldatenbank verwaltet und kann mit Hilfe eines Geoinformationssystems (GIS) dargestellt werden.

Die Überwachung der Pumpstationen erfolgt durch eine Fernwirk-Störmeldetechnik.

 

Sprechzeiten

Sie erreichen uns

Mo. - Mi.
08.30-10.30 Uhr

Do.
08.30-12.30 Uhr
14.00-17.30 Uhr

Fr.
08.30-12.30 Uhr
 

Kontakt

Stadt Frechen
Abteilung Stadtentwässerung
Johann-Schmitz-Platz 1-3
50226 Frechen
 
 

Abteilungsleiter

NN
Fon 02234 501 266
 
 

stellvertretende Abteilungsleiterin

Annemarie Seidner
Fon 02234 501 413
 
 
Mathias Beer
Fon 02234 501 412
 
 
Hans-Jörg Gennermann
Fon 02234 501 691
 
 
Jürgen Grabbe
Fon 02234 501 410
 
 
Nadine Schmitt
Fon 02234 501 408