Jugendförderung

Die Abteilung Jugendförderung stellt sich vor

 

Die Abteilung Jugendförderung ist zuständig für die Arbeitsgebiete Kinder- und Jugendförderung, Jugend- und Schulsozialarbeit, erzieherischer und gesetzlicher Jugendschutz, pädagogische Spielflächenplanung und -betrieb sowie Integration und Unterstützung von Flüchtlingen und AsylbewerberInnen.

 

Sie erhalten hier eine Übersicht über die für Ihre Anliegen zuständigen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in der Abteilung Jugendförderung mit Angabe aller Kontaktdaten.

 

Zudem zeigt der "Familienwegweiser" der Stadt Frechen die wichtigsten Informationen für Kinder, Jugendliche und Familien in Frechen auf.

 

Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Jugendförderung gerne zur Verfügung.



Wo hier was zu finden ist

 

Die Seiten der Abteilung Jugendförderung sind aufgeteilt in die Themenbereiche Kinder- und Jugendförderung/Freizeitangebote, Jugend- und Schulsozialarbeit, erzieherischer und gesetzlicher Jugendschutz, Spielflächen sowie Integration und Unterstützung (siehe linke Menüleiste). 

 

 

Unter dem Themenbereich Kinder- und Jugendförderung/Freizeitangebote finden Sie Informationen zu

 

-        Förderungsmöglichkeiten im Rahmen der Kommunalen Kinder- und Jugendförderplanung

-        Ferienaktionen und Ferienbetreuungen für Kinder und Jugendliche in Frechen

-        Freizeiteinrichtungen und Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche im Stadtgebiet

-        Angeboten der kommunalen Kinder- und Jugendarbeit, der Mobilen Jugendarbeit,

         der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, der Jugendverbandsarbeit sowie der

         Jugendsozialarbeit im Stadtgebiet.

 

Unter dem Themenbereich Jugend- und Schulsozialarbeit finden Sie Informationen zu

 

-        Jugendsozialarbeit/Jugendberufshilfe

-        Schulsozialarbeit

-        Jugendkonferenz "Jugend-Ausbildung-Beruf-Arbeit" in Frechen.

 

Unter dem Themenbereich erzieherischer und gesetzlicher Jugendschutz finden Sie Informationen zu

 

-        Angeboten im Rahmen des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes

-        dem gesetzlichen Jugendschutz.

 

Unter dem Themenbereich Spielflächen finden Sie Informationen zu

 

-        Kinderspielplätzen, Bolzplätzen und Skatemöglichkeiten im Stadtgebiet

-        Spielplatztelefon

-        Spielplatzpaten

-        Partizipation von Kindern und Jugendlichen in Frechen.

    

Unter dem Themenbereich Integration und Unterstützung finden Sie Informationen zu

  

-        Unterstützungsangeboten für Flüchtlinge/AsylbewerberInnen vor Ort

-        Hilfsmöglichkeiten und ehrenamtliche Arbeit im Bereich Integration vor Ort

-        Adressen und AnsprechpartnerInnen im Bereich Integrationsarbeit vor Ort.


Flippo Frech, der freche Vogel für Kinder in Frechen

 

Hallo liebe Kinder in Frechen,

 

mein Name ist Flippo Frech, und ich bin der freche Vogel für Kinder aus Frechen.

 

Ich habe mein Nest im Frechener Rathaus, von dem ich täglich abfliege und dann hoch über unserer Stadt meine Kreise ziehe.

 

Deshalb habe ich auch immer einen guten Überblick über alles, was es in Frechen für Kinder und jüngere Jugendliche gibt:

 

-        Freizeiteinrichtungen für Kinder und Jugendliche

-        Spiel- und Sportplätze

-        Jugendverbände mit vielen Angeboten

-        Ferienangebote in allen Schulferien

-        Kinderfeste und bunte Veranstaltungen für Kinder

-        Kindergärten und Schulen

         und

-        wichtige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Kinder und Jugendliche in Frechen.

 

Immer wenn Ihr mich auf einer Veröffentlichung der Stadtverwaltung Frechen seht, ist dies ein Zeichen dafür, dass es hier etwas für Kinder und jüngere Jugendliche gibt.

 

Ich wünsche Euch viel Spaß bei allen Angeboten, die Ihr in Frechen für Euch findet!

 

Und wenn Ihr Fragen habt, dann kommt doch einfach bei mir im Rathaus in der Abteilung Jugendförderung vorbei oder ruft an unter den Telefonnummern 501-535 oder 501-307.

 

Ich freue mich auf Euch!


Führungszeugnisse für neben- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen in der Jugendhilfe


Mit Inkrafttreten des Gesetzes zur Stärkung eines aktiven Schutzes von Kindern und Jugendlichen (Bundeskinderschutzgesetz – BKiSchG) zum 01. Januar 2012 wird unter anderem die Umsetzung des § 72a SGB VIII – Tätigkeitsausschluss einschlägig vorbestrafter Personen – auf örtlicher Ebene erforderlich.

 

Ziel der Regelung ist es, einschlägig vorbestrafte Personen von einer Mitwirkung an der Aufgabenwahrnehmung in der öffentlichen und freien Jugendhilfe fernzuhalten und auszuschließen. Hierbei ist ein etwaiger Tätigkeitsausschluss durch die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses festzustellen. Im Gegensatz zu früheren Regelungen werden mit der Neuregelung im BKiSchG nun sämtliche Träger der Jugendhilfe erfasst, nicht mehr nur die Träger von Einrichtungen und Diensten.

 

Entsprechend ist die Beachtung der Vorlage von erweiterten Führungszeugnissen (EFZ) gemäß § 30 Absatz 5 und § 30a Absatz 1 des Bundeszentralregistergesetzes sowohl für den öffentlichen als auch für die freien Träger der Jugendhilfe verpflichtend im Rahmen von bestehenden Einrichtungen, Diensten und Maßnahmen der Jugendhilfe.

 

Aus diesem Grund stehen die im Rahmen des gesetzlichen Anforderungen erforderlichen Formulare ab sofort hier zum Download und digitaler Bearbeitung bereit:

 

Formular für die Anforderung eines EFZ beim Bürgeramt

Hierin bestätigt der jeweilige Maßnahmenträger, dass eine Person zur Ausübung einer haupt-, neben- oder ehrenamtlichen Tätigkeit beim Maßnahmeträger zur Vorlage eines EFZ verpflichtet ist. Die Ausstellung eines EFZ im Rahmen einer ehrenamtlichen Tätigkeit bei einem Träger der Jugendhilfe ist kostenfrei für die antragstellende Person.

 

Formular für eine Selbstverpflichtungserklärung einer für einen Maßnahmeträger tätigen Person

Die Selbstverpflichtungserklärung kann verwendet werden, wenn ein kurzfristiger Einsatz einer ehren- oder nebenamtlich tätigen Person bei einem Maßnahmeträger erforderlich wird, und die rechtzeitige Vorlage eines EFZ nicht gewährleistet werden kann.

 

Formular zur Dokumentation der Einsichtnahme in EFZ gemäß § 72 a SGB VIII

Gemäß der datenschutzrechtlichen Bestimmungen des § 72 a SGB VIII kann dieses Formular zur Dokumentation der Einsichtnahme in ein EFZ einer haupt-, neben- oder ehrenamtlichen tätigen Person durch den Maßnahmeträger dokumentiert werden.


Aktuelle Informationen

Wohin in den Ferien 2017? - Die „Hallo Du“ gibt Antwort!


Auch 2017 präsentiert "Flippo Frech", der freche Vogel für Kinder aus Frechen, Ferienangebote für Frechener Kinder und Jugendliche – veranstaltet von einer Vielzahl Frechener Verbände, Vereine und Kirchengemeinden. Es gibt Angebote in allen Schulferien sowie Aktionen, die über das Jahr verteilt stattfinden. Neben den beliebten Stadtranderholungen und Ferienspielen in Frechen finden sich Kinder- und Jugendfreizeiten innerhalb und außerhalb Deutschlands – und hierbei ist vom Jugendgruppenhaus über das Segelschiff bis zum rustikalen Zeltlager für jeden Reisegeschmack etwas dabei.

 

Die Ferienzeitschrift gibt genaue Auskunft über Anbieter, Zeit, Ort, Unterbringung, Preis, Alter und sonstige Teilnahmebedingungen für jede Maßnahme und nennt selbstverständlich die Anschriften und Ansprechpartnerinnen und -partner der Veranstalter. Komplettiert wird diese Serviceleistung der Stadt Frechen durch einen kleinen Überblick über weitere Reiseveranstalter, die sich in ihrem Angebot auf  Kinder-, Jugend- und Gruppenreisen spezialisiert haben.

 

Die „Hallo Du 2017“ ist an der Information im Frechener Rathausfoyer, in der Stadtbücherei, in allen Offenen Kinder- und Jugendeinrichtungen in Frechen sowie an dieser Stelle online erhältlich.

 

Spannenden und erlebnisreichen Ferien 2017 steht also nichts mehr im Wege – und wer noch Fragen zur Broschüre hat, kann sich an die Abteilung Jugendförderung unter der Telefonnummer 02234/501-535 wenden.

 


 

Praxissemester-Stellen

Die Abteilung Jugendförderung bietet regelmäßig Praxissemester-Stellen für Student/innen des Studienganges Soziale Arbeit an. Interessierte finden hier erste Informationen sowie Kontaktdaten:


 
 
Daniela Grota-Wüst

Abteilungsleitung Jugendförderung

Daniela Grota-Wüst
Fon 02234 501-307

 
 

Vertretung Abteilungsleitung

Irmgard Bremm
Fon 02234 501-615
 
 

Sekretariat Fachdienst Jugend, Familie und Soziales

Gerta Ecken
Fon 02234 501-481

Monika Murrone
Fon 02234 501-501