Heiligabend nicht allein - Anmeldungen bis zum 15. Dezember

Eine Feier für Menschen, die an diesem Tag nicht allein sein möchten

Viele Menschen verbringen Heiligabend und die anschließenden Feiertage ganz alleine – auch in Frechen. Dieses Phänomen betrifft mittlerweile alle Alters- und Gesellschaftsschichten.

 

Seit vielen Jahren ist es der Stadtverwaltung deshalb ein großes Anliegen, diesen Menschen an Heiligabend ein paar besinnliche und besondere Stunden zu bescheren, in denen man die Sorgen des Alltags zumindest für eine Weile vergessen kann. Gemeinsam mit anderen Frechenerinnen und Frechenern besteht im Pfarrheim an St. Severin ab 16.00 Uhr die Gelegenheit, Weihnachtslieder zu singen, Gedichten und Erzählungen zu lauschen oder auch einfach nur zu klönen, sich auszutauschen, zu basteln oder Gesellschaftsspiele zu spielen.

 

Für viele alleinstehende Frechener Bürgerinnen und Bürger ist dieser Heiligabend mittlerweile zur ganz eigenen, liebgewordenen Tradition geworden, weshalb die Bürgermeisterin auch in diesem Jahr wieder zu diesem besonderen Beisammensein einlädt.

Für das leibliche Wohl ist mit einer Kaffeetafel am Nachmittag und einem Abendessen natürlich ebenfalls bestens gesorgt.

Körperlich eingeschränkte Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben außerdem die Möglichkeit, den kostenlosen Bustransfer von zuhause nach St. Severin - und natürlich zurück - zu nutzen.

 

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bei den städtischen Seniorenbeauftragten, Sonja Fienert oder Sabine Thöne, unter Telefon 02234/501-331 und 501-488 bis zum 15. Dezember erforderlich. Dort werden natürlich auch alle anderen Fragen zur Veranstaltung gerne beantwortet.