„Heizen mit Holz“ – Ausstellung im Rathausfoyer

© Deutsche Umwelthilfe e.V.

„Heizen mit Holz“ – Ausstellung im Rathausfoyer

Im Rahmen der Frechener Umweltschutztage 2017 präsentiert das Umweltbüro der Stadtverwaltung vom 13. bis 28. September 2017 während der allgemeinen Rathausöffnungszeiten im Foyer des Rathauses eine Ausstellung zum Thema „Heizen mit Holz - Umweltfolgen und Lösungsansätze“. Der Besuch ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

 

Die Ausstellung richtet sich an interessierte Verbraucherinnen und Verbraucher, Ofenbesitzer und alle, die mehr über Holzfeuerung und Luftqualität erfahren wollen.

Heizen mit Holz als nachwachsendem Brennstoff gilt als umweltfreundlich und verspricht behagliche Wärme. Gleichzeitig stammt aber ein wachsender Anteil der gesundheits- und umweltschädlichen Feinstaub- und Rußpartikel aus Holzfeuerung. Vor allem kleine Anlagen in privaten Haushalten - wie Kaminöfen - tragen überproportional zur Luftbelastung bei.

 

Warum ist Feinstaub aus Kaminöfen und Co. problematisch? Ist das Heizen mit Holz wirklich klimaneutral? Was kann ich tun, um für umweltfreundliche Wärme in meinem Haus zu sorgen und wie bediene ich meinen Kaminofen richtig?

Diese und viele weitere Fragen beantwortet die Ausstellung auf sechs Infobannern, stellt verständlich das Projekt „Clean Heat“ vor, klärt über die Umwelt- und Gesundheitsfolgen von Feinstaub und Ruß aus Holzöfen auf und gibt diverse hilfreiche Praxis-Tipps.

Die Ausstellung wurde von der Deutschen Umwelthilfe e.V. als Teil des EU-geförderten Projekts „Clean Heat“ mit dem Ziel erstellt, Feinstaub und Ruß aus der Holzverbrennung reduzieren und damit die Luftqualität in Städten und Gemeinden zu verbessern.

 

Weitere Details sind zu finden im Internet unter

http://www.clean-heat.eu/de/aktivitaeten/ausstellung.html