Integrationsrat und Musikschule spenden für Kenia

(v. links) Francisco José Zavaleta Figueroa (Mitglied des Integrationsrats), Corrado Belgiovine (Mitglied des Integrationsrats), Clément Audard (Vorsitzender des Integrationsrats), Gülten Aslan-Malkoc (Mitglied des Integrationsrats), Caleb Odindo (Project One to One), Katharina Winkel-Breuer (Mitglied des Integrationsrats), Vivian Schaaf (Project One to One), Ulrich Lussem (Mitglied des Integrationsrats) und Dominique Schul (Mitglied des Integrationsrats).

Integrationsrat und Musikschule spenden für Kenia

Über eine Spende des Integrationsrats und der Musikschule der Stadt Frechen konnte sich kürzlich der Verein Project One to One (Eins zu Eins) e.V. freuen.

 

Der Integrationsrat und die Musikschule sammelten im Rahmen des 5. Interkulturellen Weihnachtskonzerts im Dezember 2017 im Stadtsaal Spenden für einen sozialen Zweck. 160 Euro kamen an diesem Abend zusammen, die im Nachgang von Mitgliedern des Integrationsrats auf 200 Euro aufgestockt wurden. Die Beteiligten waren sich schnell einig, den Betrag dem Project One to One zu überlassen.

 

Der Verein um Caleb Odindo sammelt seit 2009 Spenden, um Menschen in seiner Geburtsstadt Kisumu in Kenia unter die Arme zu greifen. Dabei gilt das Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“, um Menschen auch langfristig die Möglichkeit zu geben, sich und ihre Familien zu versorgen. Die Hilfe erstreckt sich dabei sowohl auf Bauprojekte und Instandsetzungen, als auch auf die Anschaffung von Dingen des täglichen Bedarfs. So konnte durch die Spendengelder z.B. eine Schule mit drei Klassenräumen gebaut werden.

 

Die Vertreterinnen und Vertreter von Project One to One bedankten sich - auch im Namen der Menschen in Kisumu - für die Spende und sehen diese als weiteren Ansporn für ihre wichtige Arbeit.

Derzeit sind Mitglieder des Vereins wieder vor Ort in Kenia, um dort neue Projekte zu verwirklichen. Aktuelle Informationen sind auf der Homepage des Vereins unter www.project-one-to-one.com abrufbar.