Infos zur Umwandlung der bestehenden Lebenspartnerschaft

Infos zur Umwandlung der bestehenden Lebenspartnerschaft

Der Bundestag hat am 30. Juni 2017 über das Gesetz zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts ("Ehe für alle") abgestimmt. Dieses Gesetz wurde vom Bundespräsidenten am 21. Juli 2017 unterzeichnet und ist am 28. Juli 2017 veröffentlicht worden und tritt zum 1. Oktober 2017 in Kraft.

Die rechtliche Umwandlung einer eingetragenen Lebenspartnerschaft in eine Ehe ist daher ab dem 1. Oktober 2017 möglich.
Die Umwandlung ist freiwillig, die bestehende Lebenspartnerschaft kann auch nach dem 1. Oktober 2017 als solche fortgeführt werden.

Bei der Umwandlung handelt es sich um eine Eheschließung. Während normalerweise ab dem Datum der Eheschließung für die Beteiligten Rechte und Pflichten entstehen, bleibt bei der Umwandlung das Datum der Begründung ihrer Lebenspartnerschaft maßgebend.

Beide Eheschließenden müssen dazu persönlich vor dem Standesbeamten die Erklärung abgeben, dass sie ihre Lebenspartnerschaft in eine Ehe umwandeln wollen. Dies kann mit einer feierlichen Trauzeremonie verbunden werden.

Für die Umwandlung ist zunächst die Antragstellung beim Standesamt des Wohnsitzes eines Lebenspartners erforderlich.
Die Antragstellung ist bereits jetzt möglich. Einen Termin können Sie bei uns vereinbaren.

Für den Antrag werden folgende Unterlagen benötigt:

- Aktueller beglaubigter Registerausdruck aus dem Lebenspartnerschaftsregister (wenn die Lebenspartnerschaft nicht in Frechen begründet wurde)
- Gültige Ausweisdokumente
- Bescheinigung der Meldebehörde der Hauptwohnung (nicht bei Wohnsitz in Frechen)


Nach erfolgter Antragstellung kann ab dem 1. Oktober 2017 die Umwandlung (Eheschließung) erfolgen.

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

 

Kontakt

Ansprechpartnerinnen

Doris Nolden
Tel.: 02234/501-417

Regina Brandt
Tel.: 02234/501-233