Termine für Feste & Märkte

Die uns bekannten und dem Ordnungsamt gemeldeteten Termine halten wir an dieser Stelle in Form eines Word-Dokumentes für Sie bereit.



Großveranstaltungen im Freien

 

Nach dem Unglück bei der Loveparade am 24.07.2010 in Duisburg wurden in NRW den Ordnungsbehörden verschiedene Erlässe als Handlungsempfehlung zur Verfügung gestellt.

 

Als Großveranstaltung zählen Veranstaltungen, zu denen täglich mehr als 100.000 Besucherinnen und Besucher erwartet werden, oder bei denen die Zahl der zeitgleich erwarteten Besucherinnen und Besucher ein Drittel der Einwohnerzahl der Gemeinde übersteigt und sich erwartungsgemäß mindestens 5.000 Personen zeitgleich auf dem Veranstaltungsgelände befinden, oder die über ein erhöhtes Gefährdungspotenzial verfügen.

Auf diese Weise soll die Betrachtungsweise von reinen Besucherzahlen gelöst werden und sich an folgenden Kriterien orientieren:

 

  • Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer
  • Relation der erwarteten Besucherinnen und Besucher zur Gemeindegröße
  • Örtlichkeiten und Zuwegungen
  • Risikopotenzial der Teilnehmerinnen und Teilnehmer (z.B. Alter, Grad der Organisation, Art der Veranstaltung, Konsum alkoholischer oder anderer berauschender Mittel)

(aus: Bericht der Projektgruppe „Sicherheit bei Großveranstaltungen im Freien“, Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes NRW, Februar 2013)

 

Bei der Stadt Frechen wurde als erste Maßnahme im Jahr 2011 eine Arbeitsgruppe aus Ordnungsamt, Bauordnung, Feuerwehr und Polizei unter Federführung des Fachdienstes Bürgerservice und Ordnung gegründet.

Grundintention war, alle zu beteiligenden behördlichen Vertreter an einen Tisch zu holen und die Veranstaltungslandschaft in Frechen zu analysieren.

Alle Frechener Veranstaltungen wurden und werden bei Bedarf hinsichtlich ihres möglichen Gefahrenpotentials in dieser Gruppe besprochen.

 

Bei Veranstaltungen, die ein besonderes Augenmerk im Sinne der vorgenannten Definition erfordern, werden daher erweiterte Auflagen für die Veranstalter (Voranalyse, Sicherheitskonzept, Nachbereitung) künftig Bestandteil der ordnungsbehördlichen Genehmigung sein.

 

Eine Besonderheit in Frechen stellt die Veranstaltungsfläche in der Innenstadt und Fußgängerzone dar, der durch die vorhandene Bebauung Grenzen in der räumlichen Ausdehnung und im Notfall Rettung bzw. Entfluchtung gesetzt sind und der zudem durch die Straßenbahnlinie erhöhte Aufmerksamkeit gewidmet werden sollte.

 

Als zentraler Ansprechpartner für Veranstaltungen ist der Abteilungsleiter des Bereiches Ordnung und Verkehr, Herr Heinisch (Telefon: 02234 501 469, geschützte E-Mail-Adresse als Grafik).

Unten stehend finden Sie eine Auswahl an Dokumenten, die Ihnen helfen soll, im Vorfeld von Planungen größerer Veranstaltungen auf Frechener Stadtgebiet Rahmenparameter zu berücksichtigen:

 

1. Rettungswege FGZ

2. Dokument Anmeldung Veranstaltung

3. Dokument Analysebogen

4. Dokument Struktur Sicherheitskonzept

 

In allen Fällen macht es Sinn, sich möglichst frühzeitig an die Stadt Frechen zu wenden!


 

Kontakt

Tobias Heinisch
Fon 02234 501 469