Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen

Am Freitag, 25. November 2022, findet der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen statt. Dieser steht ganz im Zeichen des Kampfes gegen geschlechtsspezifische Gewalt.

Susanne Stupp (l.) und Nina Herrmann hissten die Terres-des-Femmes-Fahne.

Gewalt gegen Frauen ist eine extreme Menschenrechtsverletzung, die Frauen in allen Ländern und Kulturen erleben. Jede dritte Frau erlebt im Verlauf ihres Lebens physische oder sexualisierte Gewalt – zumeist innerhalb, oft aber auch außerhalb einer Partnerschaft. Darin ist sexualisierte Belästigung nicht inbegriffen. Gewalt gegen Frauen und Mädchen hat weitreichende Konsequenzen. Sie schadet nicht nur den Frauen selbst, auch ihre Familien und die Gesellschaft sind davon betroffen.

Rund um den Gedenk- und Aktionstag finden im gesamten Bundesgebiet zahlreiche Veranstaltungen statt. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Frechen Nina Herrmann hat mit einigen Partnerinnen und Partnern für Frechen ein Programm in Form einer Aktionswoche zusammengestellt. Die Aktionswoche startet am Montag, 21. November 2022, um 11 Uhr mit einer Fahnenaktion am Rathaus der Stadt Frechen. Bürgermeisterin Susanne Stupp und die Gleichstellungsbeauftragte Nina Herrmann hissen die Terres-des-Femmes-Fahne „frei leben ohne Gewalt“. 

Die Psychologin Nicole Dannheisig von der Frauenberatungsstelle „Frauen helfen Frauen im Rhein-Erft-Kreis e.V.“ hält am Dienstag, 22. November 2022, um 18 Uhr einen Vortrag für Frauen unter dem Titel „Digitale Gewalt gegen Frauen – ein altes Problem im neuen Gewand“. Er findet im Rathaus, Johann-Schmitz-Platz 1-3, statt. Smartphones und soziale Netzwerke sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken und haben einen großen Einfluss auf unser soziales Miteinander. Die neue Technik kann vieles im Alltag ermöglichen und erleichtern, aber gleichzeitig bietet sie viel Raum, um missbräuchlich genutzt zu werden. Digitale Gewalt kann also potentiell jede treffen und sowohl von Bekannten als auch von früheren oder aktuellen Partnern ausgehen. Dieser Abend informiert über das Thema und zeigt erste praktische Unterstützungs- und Schutzmöglichkeiten. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich und möglich unter Telefon 02234/501-1451 oder per E-Mail an  gleichstellungstadt-frechende.

„Frechen Film e.V.“, der Verein für das anspruchsvolle Kinoprogramm in Frechen, zeigt am Mittwoch, 23. November 2022, um 20 Uhr im Lindentheater Frechen, Lindenstraße 16, den Film „Corsage“. Es ist Weihnachten 1877, als die für ihre Schönheit bekannte österreichische Kaiserin Elisabeth 40 Jahre alt wird. Als First Lady von Österreich und Ehefrau von Kaiser Franz Joseph I. darf sie sich nicht äußern und muss für immer die schöne, junge Kaiserin bleiben. Um diese Erwartungen zu erfüllen, unterwirft sie sich einem strengen Regime aus Fasten, Übungen, Frisuren und der täglichen Messung ihrer Größe. Erstickt von diesen Konventionen, hungrig nach Wissen und Leben, rebelliert Elisabeth immer mehr gegen dieses Bild. Der Film ist ab zwölf Jahren freigegeben. Der Kinoeintritt beträgt fünf Euro (ermäßigt vier Euro). Eine Kartenreservierung ist möglich über die Homepage unter  www.linden-theater-frechen.de (Öffnet in einem neuen Tab).

Am Freitag, 25. November 2022, steht ein Info- und Beratungsstand des „Runden Tisches gegen Gewalt an Frauen und deren Kinder“ und der Gleichstellungsbeauftragten des Rhein-Erft-Kreises sowie der Städte Hürth, Kerpen und Frechen von 9 bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt in Frechen. Unter dem Motto „Veilchen sind nur als Blumen schön“ stehen Vertreterinnen und Vertreter von Frauenhaus, der Frauenberatungsstelle Frauen helfen Frauen im Rhein-Erft-Kreis e.V., der Männerberatungsstelle, dem Sozialdienst katholischer Frauen sowie den Opferschutzbeauftragten des Rhein-Erft-Kreises und die Gleichstellungsbeauftragte mit Informationen bereit und beraten gerne. 

Aktuelle Informationen sind auch auf der Homepage abrufbar unter  https://www.stadt-frechen.de/gleichstellung/veranstaltungen.php (Öffnet in einem neuen Tab) 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Frechen
Diese Seite teilen:

Auf dieser Seite werden grundsätzlich nur technisch notwendige Cookies gesetzt, die keine Zustimmung erfordern. Eine statistische Auswertung erfolgt ausschließlich mit anonymisierten IP-Adressen. Dieser Auswertung können Sie unter nebenstehendem Link unter „Matomo Opt-Out“ widersprechen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Datenschutz.

Datenschutz