Auszeichnungsfeier

Ziemlich genau ein Jahr nach dem Beschluss des Rates über die Beteiligung an der Kampagne „Fairtrade Towns“ und intensiver Vorarbeit der Mitglieder der Steuerungsgruppe konnten Bürgermeisterin Susanne Stupp und der Vorsitzende der Steuerungsgruppe, Joachim Martin, am

9. März 2016 die Urkunde aus den Händen der Vertreterin von Fairtrade Deutschland, Frau Schliebs, entgegen nehmen.

 

Damit ist Frechen bundesweit die 402. Kommune, die diesen Titel tragen darf! Und täglich werden es mehr.

 

Nach dem „offiziellen“ Teil, der neben den Reden der Bürgermeisterin, des Vorsitzenden der Steuerungsgruppe und der Vertreterin von Fairtrade Deutschland auch durch Kinder der „Fairen KiTa St. Audomar“ gestaltet und musikalisch durch die Frechener Trommelgruppe „Ataviwo“ begleitet wurde, eröffnete Bürgermeisterin Susanne Stupp anschließend eine Begleitausstellung zum Thema „Fairer Handel“ im Rathausfoyer.

 

Verschiedene Projektpartner der Stadt Frechen - z.B. der Eine-Welt-Laden, der Faire Markt Königsdorf, die kfd und die Firmen „Meroh“ und „Selgros“ - informierten über das breite Sortiment fair gehandelter Produkte und luden zur Gratis-Verkostung ein. Ein kulinarisches Highlight war dabei nicht zuletzt die vom Stadtcafé Kremer gespendete "Fairtrade-Town"-Torte!

 

Einige Eindrücke der Veranstaltung sowie die Rede von Bürgermeisterin Susanne Stupp halten wir am rechten Bildschirmrand für Sie bereit.
 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos