Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Theaterabonnement im Stadtsaal Frechen Spielzeit 2022/2023

Wir freuen uns, Ihnen wieder ein vielseitiges, amüsantes und anregendes Theaterprogramm in 2022/2023 bieten zu können!

Kultur in Frechen erleben!

Liebe Theaterfreunde,

wir freuen uns, Ihnen den Spielplan 2022/2023 vorstellen zu können.

Mit einem Programm aus amüsanten, anregenden und unterhaltsamen Veranstaltungen hoffen wir, Ihrer Sehnsucht nach Theater gerecht zu werden.

Auch Theater-Abonnements werden in der neuen Saison wieder angeboten.

Die Abo-Broschüre steht zum Download bereit und wird in Kürze an den bekannten Stellen erhältlich sein! 

Sichern Sie sich jetzt Ihren Theaterabo-Platz!

Bei Reservierungen und Fragen wenden Sie sich bitte an Sabine Weber, Stadt Frechen, Abt. Kultur, Freizeit und Sort, Telefon 02234 / 501-1352, sabine.weberstadt-frechende.

Wir hoffen Ihr Interesse geweckt zu haben. – Sichern Sie sich schon heute Ihren Abo-Platz und seien Sie dabei.

Spielplan 2022/2033

27.09.2022: Die Kehrseite der Medaille | Komödie von Florian Zeller

In der schwungvollen Komödie des OSCAR-prämierten Star-Autors Florian Zeller treffen zwei Paare aufeinander. Eigentlich sind Isabelle und Daniel, Laurence und Patrick seit langem befreundet. Doch kürzlich hat Patrick sich von Laurence getrennt – für die sehr viel jüngere, attraktive Emma. Daniel hat sich erlaubt, Patrick samt der Neuen zum Abendessen einzuladen.
Aber das Treffen verläuft nicht wie geplant. Es wird höflich geplaudert, doch hinter der Fassade beginnen die Gemüter zu brodeln. Mit einem dramaturgischen Kniff macht Zeller die abgründigen Gedanken der Personen hörbar, die sie sonst voreinander verbergen.

31.10.2022: Gott | Schauspiel von Ferdinand von Schirach

Bis vor Kurzem verbot der Paragraf 217 des Strafgesetzbuches die »geschäftsmäßige Förderung« von Suizid. Dagegen hatten Ärzte, Privatpersonen, Sterbeorganisationen, Pfleger und Rechtsanwälte Verfassungsbeschwerde eingelegt. Nun hat das BVG dieses Verbot zwar aufgehoben; doch was bedeutet das für die Sterbewilligen? Wird es zukünftig möglich sein, das eigene Leben auch ohne todbringende Krankheit mit Sterbehilfe beenden zu dürfen? „Gott“ stellt Fragen nach menschlicher Freiheit, Autonomie und Selbstbestimmung.

10.12.2022: Schtonk! | Komödie nach dem Film von Helmut Dietl

Im April 1983 erklärte das Magazin Stern, dass sich Adolf Hitlers geheime Tagebücher in seinem Besitz befänden, und begann mit der Veröffentlichung in Millionenauflage. Doch schon nach zwei Wochen stellten sich die Bücher als dreiste Fälschungen heraus. Helmut Dietl verfilmte die verrückte Geschichte des bislang größten deutschen Medienskandals 1992 sehr erfolgreich unter dem Titel „SCHTONK!“. Jetzt kommt die ebenso groteske wie geniale Komödie, die aktueller nicht sein könnte, auf die Bühne.

12.03.2023: Miss Daisy und ihr Chauffeur | Schauspiel von Alfred Uhry

Atlanta, Giorgia, 1948: Miss Daisy Werthan ist es gewohnt, ihre Angelegenheiten selbst zu regeln. Bis zu jenem Tag, an dem die 72-jährige jüdische Witwe ihren Neuwagen samt der Garage der Nachbarn zu Schrott fährt und ihr Sohn Boolie Zweifel an ihrer Fahrtauglichkeit äußert. Ein schwarzer Chauffeur soll her, was Daisy zunächst ablehnt. Doch der charmanten Art von Hoke Coleburn kann sie sich nicht entziehen. Während der gemeinsamen Fahrten kommen die Gegensätze, aber auch ungeahnte Gemeinsamkeiten der beiden Außenseiter zum Vorschein.

27.03.2023: Spatz und Engel | Schauspiel mit Live-Musik von D. G. Boymann & T. Kahry

„Spatz und Engel“ wirft einen einmaligen Blick auf die innige Beziehung der beiden Superstars Edith Piaf (alias der Spatz von Paris) und Marlene Dietrich (alias der blaue Engel), die von künstlerischer Bewunderung über langjährige Freundschaft bis hin zur Liebesaffäre reichte. Rund um ihre weltbekannten Songs entspinnt sich die Geschichte, die ihren Ausgangspunkt im Amerika der 1940er Jahre hat. Ein Theaterstück voller komischer, tragischer und berührender Momente, das die bekanntesten Chansons der beiden Diven zu neuem Leben erweckt.

20.04.2023: Präsidenten-Suite | Ein modernes Märchen von John T. Binkley

Für einen hochaktuellen Abschluss sorgt das Stück „Präsidenten-Suite“, das im Zeichen der #MeToo-Debatte Strukturen sexualisierten Machtmissbrauchs untersucht. Richard Chataigne, Wissenschaftler und französischer Spitzenpolitiker, sieht sich brisanten Anschuldigungen ausgesetzt: Er soll in einem New Yorker Hotel ein Schwarzes Zimmermädchen vergewaltigt haben. Für die Medien ist die Affäre ein gefundenes Fressen …

Wichtige Hinweise für Ihren Theaterbesuch im Stadtsaal Frechen

Ab dem 03. April entfällt bei uns die 3G-Regelung und somit auch die Zugangskontrollen.

Die Maskenpflicht bleibt weiterhin während des gesamten Aufenthalts in allen Räumen des Stadtsaals (auch am festen Sitzplatz) bestehen - eine medizinische Maske oder FFP2-Maske ist von Personen ab 6 Jahren weiterhin zu tragen!

Hier unsere Maßnahmen im Überblick: 

  • GESUNDHEIT
    Bitte bleiben Sie zuhause, wenn Sie oder Ihre Haushalts-angehörigen aktuell Symptome (vgl. www.rki.de) zeigen, die mit einer Corona-Erkrankung in Verbindung gebracht werden.
  • MASKENPFLICHT
    Während der gesamten Dauer des Aufenthalts im Stadtsaal ist das Tragen einer medizinischen oder FFP-2 Maske vorgeschrieben (auch am festen Sitzplatz).
  • ABSTAND HALTEN
    Wir empfehlen, den Mindestabstand von 1,50 Metern weiterhineinzuhalten.
  • HÄNDE DESINFIZIEREN
    Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände unmittelbar nach dem Betretendes Stadtsaals. Desinfektionsmittel stehen für Sie bereit.
  • HÄNDE WASCHEN
    Bitte waschen Sie sich regelmäßig Ihre Hände.
    Bitte beachten Sie das jeweils geltende Hygiene- und Sicherheitskonzept des Stadtsaals.

Veranstaltungen


Kontakt

Sabine Weber
Sachbearbeitung (Kulturveranstaltungen - Theater Abonnement -, Betreuung der Kultur- und Brauchtumsvereine)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Frechen
  • Stadt Frechen
Diese Seite teilen:

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz