Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Geschenkt: 250 neue Obstbäume

250 geschenkte Obstbäume können in diesem Jahr in Frechen gepflanzt werden. Das hat der Ausschuss für Bauen, Verkehr und Umwelt beschlossen. Im Haushalt der Stadt sind hierfür insgesamt 6000 Euro bereitgestellt

Die neue Aktion, die den Titel „FrechenBAUM“ trägt, geht auf die Initiative der Frechener Politik zurück.
Ziele dieser neuen Maßnahme, bei der Apfel-, Birnen-, Pflaumen- und Kirschbäume zur Verfügung stehen, sind unter anderem die Förderung der biologischen Vielfalt, die Arterhaltung der Obstbaumsorten und die Reduktion des Kohlendioxids.

Die Bäume sind für Frechener Bürgerinnen und Bürger, die Eigentümerin und Eigentümer eines Grundstücks im Stadtgebiet Frechen sind. Auch Mieterinnen und Mieter können einen „FrechenBAUM“ pflanzen, wenn sie die schriftliche Einwilligung der Eigentümerin bzw. des Eigentümers nachweisen.

Die Teilnehmenden verpflichten sich, den „FrechenBAUM“ auf dem eigenen Grundstück zu pflanzen und dort mindestens zehn Jahre zu erhalten und zu pflegen.

Für jedes Grundstück wird nur ein Baum zur Verfügung gestellt, der Antrag für die Schenkung eines Obstbaumes ist schriftlich an die Stadt Frechen zu richten.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • pixabay
  • pixabay
  • pixabay

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz