Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Erneuerbare Energien

Viele positive Aspekte sprechen für die Energiewende und den Umstieg auf erneuerbare Energien. Sie sind eine saubere Alternative zu fossilen Energieträgern.

Durch das Nutzen von erneuerbaren Energien lassen sich der Ausstoß von Treibhausgasen und anderen Schadstoffen vermeiden.

Knapp 30 % der lokalen Treibhausgasen werden in Frechen durch die privaten Haushalte verursacht. Diese entstehen überwiegend bei der Bereitstellung von Strom und Wärme. Diese Treibhausgasemissionen können durch Effizienzsteigerungen und dem gesteigerten Einsatz erneuerbarer Energien deutlich vermindert werden.

Frechen hat mit rund 1.500 Sonnenstunden jährlich ein großes Solarenergie-Potenzial. Diese Potenziale können Sie sich mit einer Solaranlage für Strom und Wärme zu Nutze machen. Spielen Sie mit dem Gedanken über die Installation einer Solaranlage auf dem Dach Ihres Hauses? Mit dem Solarkataster des Rhein-Erft-Kreises können Sie sich mit wenigen Klicks anzeigen lassen, ob sich die Dachflächen Ihres Hauses für den Bau einer Photovoltaik- oder Solarthermie-Anlage eignen.


Förderprogramm "Regenerative Energien" der Stadt Frechen

Derzeit befindet sich das Förderprogramm "Regenerative Energien" der Stadt Frechen in der Evaluierungsphase. Es wurde in der letzten Sitzung des zuständigen Fachausschusses am 30. November 2021 außer Kraft gesetzt und soll voraussichtlich in der nächsten Sitzung am 8. Februar 2022 mit neuen, am marktgeschehen angepasste Förderimpulsen, neu beschlossen werden. Aufgrund der derzeit außer Kraft gesetzten Richtlinie und da noch nicht feststeht welche Maßnahmen in welcher Höhe bezuschusst werden sollen, können derzeit keine Anträge zur Förderung entgegen genommen werden. 

Antragstellungen für neue Maßnahmen sind erst nach Beschlussfassung der neuen Richtlinie möglich. Die Unterlagen zur neuen Richtlinie werden zeitnah nach der Beschlussfassung im  Sitzungsdienst (Öffnet in einem neuen Tab) eingestellt.

Zu beachten: Es können auch künftig nur Maßnahmen gefördert werden, die zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht begonnen worden sind.  

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • pixabay
Diese Seite teilen:

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz