Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Erneuerbare Energien und Förderprogramme

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu aktuellen Förderprogrammen der Stadt Frechen.

Förderprogramme

Förderprogramm Dachbegrünung

Die Stadt Frechen unterstützt die Bemühungen ihrer Bürgerinnen und Bürger, ihre Dächer zu begrünen und damit aufzuwerten. Sie gewährt im Rahmen des Programmes „Dachbegrünung" Zuwendungen, die zu einer Verbesserung des Wohnumfeldes und der ökologischen Qualität beitragen.

Dachbegrünungen haben zahlreiche Vorteile. Hierzu zählen beispielsweise Verringerung der Sommerliche Hitzebelastungen, die Verbesserung der Staubbindung sowie die Erhöhung der Luftfeuchtigkeit. Durch die dezentrale Zwischenspeicherung von Regenwasser auf Dächern soll ein Beitrag zur Entlastung der Kanalisationen, Kläranlage und Vorflutern geleistet werden.

Die Begrünungsmaßnahmen sollen auch zur Verbesserung der Attraktivität des Stadtbildes und zur Steigerung der Artenvielfalt in der Stadt Frechen beitragen.

Nähere Bestimmungen zu den förderfähigen Maßnahmen können der Förderrichtlinie entnommen werden.


Fördermittel zu "Erneuerbare Energien" sind vollständig ausgeschöpft

Nur wenige Tage nach der Beschlussfassung des neuen Förderprogramms "ERNEUERBARE ENERGIEN" sind bereits so viele Anträge gestellt, dass die Fördermittel für das aktuelle Jahr 2022 vollständig ausgeschöpft sind.

In wieweit im Jahr 2022 nochmals weitere Haushaltsmittel zur Förderung von Maßnahmen zur Verfügung gestellt werden können, ist derzeit noch ungewiss. Für den Fall, dass weitere Mittel zur Verfügung gestellt werden könnten, werden wir dies auf dieser Internetseite und über die Presse zur Veröffentlichung bringen. 

Durch das Nutzen von erneuerbaren Energien lassen sich der Ausstoß von Treibhausgasen und anderen Schadstoffen vermeiden.

Knapp 30 % der lokalen Treibhausgasen werden in Frechen durch die privaten Haushalte verursacht. Diese entstehen überwiegend bei der Bereitstellung von Strom und Wärme. Diese Treibhausgasemissionen können durch Effizienzsteigerungen und dem gesteigerten Einsatz erneuerbarer Energien deutlich vermindert werden.

Frechen hat mit rund 1.500 Sonnenstunden jährlich ein großes Solarenergie-Potenzial. Diese Potenziale können Sie sich mit einer Solaranlage für Strom und Wärme zu Nutze machen. Spielen Sie mit dem Gedanken über die Installation einer Solaranlage auf dem Dach Ihres Hauses? Mit dem Solarkataster des Rhein-Erft-Kreises können Sie sich mit wenigen Klicks anzeigen lassen, ob sich die Dachflächen Ihres Hauses für den Bau einer Photovoltaik- oder Solarthermie-Anlage eignen.


Förderprogramm „Regenerative Energien“ der Stadt Frechen

Der Ausschuss für Verkehr, Umwelt und Klima der Stadt Frechen hat in seiner Sitzung am 08.02.2022 das neue „Förderprogramm zur Nutzung regenerativer Energien“ beschlossen.

Dieses löst das bisherige Förderprogramm ab.

Ziel der Förderung ist es, den Einsatz von Erneuerbaren Energien in Frechen zu unterstützen und damit einen lokalen Beitrag zum Klimaschutz und zur Reduzierung von Treibhausemissionen zu leisten. Um dieses Ziel zu erreichen, gewährt die Stadt Frechen Zuwendungen.

Nähere Bestimmungen zu den förderfähigen Maßnahmen können der Förderrichtlinie entnommen werden.

Energieberatung

Ob beim Neubau oder beim Bestandsgebäude können Sie viel dazu beisteuern, damit ihr Haus klimafreundlicher und nachhaltiger wird. Eine Einsparung von Energie und somit Treibhausgasemissionen entlastet nicht nur die Umwelt, sondern auch dauerhaft den Geldbeutel.

Zu allen Fragen rund um das Thema Energieeffizienz bieten Ihnen Folgende Einrichtungen und Institutionen Auskünfte und Beratungen an.

Verbraucherzentrale NRW

Im Rahmen der Energie kompakt-Onlineberatungen klären die Energieberater:innen regelmäßig und kostenlos Ihre wichtigsten Fragen. Von Montag bis Donnerstag finden zwei Termine zu einem bestimmten Energiethema statt.

 https://www.verbraucherzentrale.nrw/beratungsangebote (Öffnet in einem neuen Tab)

Für Terminvereinbarungen und Rückfragen zu den Beratungsangeboten steht Ratsuchenden die kostenfreie Hotline zur Verfügung: 0800 – 809802 400.

Beratungsstelle Bergheim

Sollten Sie Interesse an einer Vor-Ort-Beratung haben, wenden Sie sich am besten an den nächsten Stützpunktkoordinatoren. Die nächste Beratungsstelle liegt in Bergheim:

Hauptstraße 108

50126 Bergheim

Tel: 02271-450 25 01

 bergheimverbraucherzentralenrw  

 www.verbraucherzentrale.nrw/Bergheim (Öffnet in einem neuen Tab)

Moderne Energie Rhein-Erft e.V.

Die Stadt Frechen ist Mitglied des Vereins "Moderne Energie Rhein-Erft e.V.".

Der Verein informiert interessierte über den effizienten Einsatz von Energie und über moderne Erzeugungs- und Anwendungstechnologien.

Höhenweg 39

50169 Kerpen

Tel: 02273-9536048

Fax: 02273-9536044

 infomoderne-energie-rekde  

 www.moderne-energie-rek.de (Öffnet in einem neuen Tab)  

Energieeffizienz-Expertenliste der Deutschen Energie-Agentur (dena)

Energieeffizienz-Expertinnen und -Experten unterstützten Sie dabei, energieeffizient zu bauen oder zu sanieren. Sie helfen Ihnen auch bei einzelnen Modernisierungsmaßnahmen.

 www.energie-effizienz-experten.de (Öffnet in einem neuen Tab)

Frau Farima Tehranchi
Sachgebietsleitung (Klimaschutzmanagerin)
Ilse Zilken-Heuseler
Sachbearbeitung (Umweltschutz)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • pixabay
  • Verbraucherzentrale NRW
Diese Seite teilen:

Auf dieser Seite werden grundsätzlich nur technisch notwendige Cookies gesetzt, die keine Zustimmung erfordern. Eine statistische Auswertung erfolgt ausschließlich mit anonymisierten IP-Adressen. Dieser Auswertung können Sie unter nebenstehendem Link unter „Matomo Opt-Out“ widersprechen. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Datenschutz.

Datenschutz