Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Lagerhalle abgebrannt – Feuerwehr schließt die letzten Maßnahmen ab

Die Freiwillige Feuerwehr Frechen wurde am Sonntagmorgen, 2. Februar um 02:42 Uhr zu einem Schadenfeuer in die Alfred-Nobel-Straße alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand der Lagerhallenkomplex von etwa 15.000 Quadratmeter zur Hälfte in Flammen. Die Feuerwehr war zeitweiße mit zirka 220 Einsatzkräften aus dem gesamten Rhein-Erft-Kreis im Einsatz. Der Großbrand war am frühen Sonntagmorgen gelöscht. Die Lagerhalle ist komplett abgebrannt.

Ein Feuerwehrmann wurde leichtverletzt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Er konnte dieses aber bereits wieder verlassen.

Es wurden umfangreichen Messungen des Rhein-Erft-Kreises durchgeführt, die keinerlei Gefährdung für die Bevölkerung ergeben haben. Parallel hierzu wurde über die Geruchsbelästigung, die auf Grund des Brandfalls entstand, in der „NINA“ App informiert. Die Polizei sperrte die Bonnstraße und die Alfred-Nobel-Straße ab, es wurde gebeten den Bereich großräumig zu meiden.

Der Löschzug Frechen ist aktuell noch mit Nachlöscharbeiten an der Einsatzstelle beschäftigt. Der Bagger einer Abrissfirma beseitigt Trümmerteile, um an die Glutnester ranzukommen. Es wird teilweise Löschschaum eingesetzt.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz