Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Neues Programm der VHS Frechen für das zweite Halbjahr 2022

Ab sofort präsentiert die Volkshochschule Frechen ihr aktuelles Programm für das zweite Halbjahr 2022.

Die Kursprogramme liegen in VHS, Rathaus, Stadtbücherei, Marktkauf und in allen Filialen der Kreissparkasse Köln im Frechener Stadtgebiet zur Mitnahme aus. 

Das neue VHS-Programm ist zudem auch online unter  www.vhs-frechen.de (Öffnet in einem neuen Tab) zugänglich, einschließlich der Möglichkeit der Anmeldung. Wer sich für das Auffrischen oder Erlernen einer Sprache interessiert, dem empfiehlt die VHS am Donnerstag, 11. August 2022, in der Zeit von 18.00 bis 19.30 Uhr, die kostenlose Information und Beratung zu den VHS-Sprachkursen.

Das Programm der VHS lädt mit einem vielfältigen Angebot zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung, zur Begegnung, zum Mitmachen oder zum Gesundbleiben ein. In der Politischen Bildung bietet die VHS zu aktuellen gesellschaftlichen Themen Raum für Information und Diskussion. Bereits am Sonntag, 21. August 2022, ist das Kulturen-Boule ein Semesterauftakt unter freiem Himmel, bei dem das Miteinander im Mittelpunkt steht. Das traditionelle Demokratie-Frühstück der VHS nimmt die aktuelle Situation in der Ukraine in den Blick und befasst sich mit der politischen und menschenrechtlichen Seite der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Eine Exkursion ins Haus der Geschichte in Bonn bietet die Gelegenheit, sich mit den vielfältigen Facetten von „Heimat“ zu beschäftigen. Frechener Heimatgeschichte beleuchtet die Videodokumentation „Kohlen-Klütten-Kumpel“ von Peter Kleinen, denn der Braunkohletagebau hat das Leben in Frechen stark geprägt. Eine Wanderung durch Bachem mit Dr. Helmut Wirges wird dieses Mal mit „Marching-Musik" begleitet. In der Nachhaltigkeitsdebatte werden in Kooperation mit kommunalen Akteurinnen und Akteuren zentrale Themen aufgegriffen und in einem Frechener Kontext diskutiert. 

Das Kulturprogramm umfasst unter anderem eine neue Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Kunst + Kölsch“, frei nach dem TV-Format „Kunst + Krempel“. Kulturschaffende treten hier bei einem Glas Kölsch mit dem Publikum in einen Dialog über ihre Kunst. Präsentiert werden zwei filmische Experimente: eine Inszenierung von „Herr der Fliegen“ mit Schülerinnen und Schülern aus einem sogenannten sozialen Brennpunkt sowie ein Film von Helmut Kesberg aus mehr als 200 gezeichneten Bildern mit dem Titel „Orinoco – das Leben wartet nicht“. Zum 60. Geburtstag des Frechener Kunstvereins führt der Vorsitzende zudem durch die Jubiläumsausstellung des Vereins. Eine weitere Führung besichtigt die Ausstellung „Susanna – Bilder einer Frau vom Mittelalter bis MeToo“ im Kölner Wallraf-Richartz-Museum. Ein literaturwissenschaftlicher Vortrag handelt anlässlich ihres 40. Todestages von Leben und Werk Irmgard Keuns. Zwei Tagesfahrten im historischen Linienbus führen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Schlössern und Burgen im Rhein-Erft-Kreis. Weitere Exkursionen spüren Veedelskultur und -geschichte in Köln auf. Drei landeskundliche Vorträge haben Barcelona, die Toscana und die Krim zum Thema. Vorträge mit Verkostung erkunden schließlich die Welt des Whiskys, Rums und spanischen Weines.

Das Angebot an Kreativkursen verspricht wie immer viel Abwechslung: von Zeichen-, Foto- und Schreibwerkstätten, Rhetoriktrainings, Töpfer- und Nähkursen über Textil-, Glas- und Schmuckbearbeitung, Handlettering-, Airbrush- und Buchfaltworkshops bis hin zu Seminaren wie Radierung, Aktmalerei oder Linedance. Noch ergänzt wird das bestehende Programm durch einen Kurs zum Thema Siebdruck. Die Ausstellung „Ein vielfältiges Bild der Wirklichkeit“ zeigt zudem spannende Arbeiten aus der Fotowerkstatt.

Das beruflich orientierte Computerkursangebot der VHS führt von den Office-Anwendungen über Betriebssysteme bis zu Kursen für Ältere. Neu sind Einführungen in Windows11. Eine attraktive berufsbezogene Qualifizierung bietet das Zertifikatssystem zum Europäischen ComputerPass. Hier besteht die Möglichkeit, nach mehreren Modulen die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten im Rahmen des Zertifikatssystems Xpert-Europäischer Computerpass® testen und zertifizieren zu lassen. Diese Anwenderkurse sind so angelegt, dass je nach Wunsch oder Notwendigkeit Termine online stattfinden können. Eine ganze Reihe von PC- oder auch Smartphone-Kursen richtet sich an ältere bzw. spät einsteigende Teilnehmer/innen. 

In Kooperation mit der Fachhochschule des Mittelstands führt ein Tagesseminar in modernes Projektmanagement ein. Als Bildungsurlaubsseminare können Arbeitnehmer/innen zwischen Wochenseminaren „Englisch für Beruf und Alltag“ und „Selbstmanagement“ auf der Insel Spiekeroog oder dreitägigen Kursen zu Excel 2021 sowie zum Erlernen von Techniken zur Stressreduktion wählen. 

Das Fremdsprachenprogramm umfasst Englisch-, Französisch-, Italienisch-, Spanisch-, Portugiesisch- und Niederländisch-Kurse auf nahezu allen Niveaustufen. Die Kursformate reichen von Grammatikkursen über Auffrischungs- und Konversationskurse bis hin zu reisevorbereitenden Kompaktkursen oder einem einwöchigen Bildungsurlaub. Ergänzt werden diese Präsenzangebote durch einige Online-Kurse für beruflich eingebundene Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ‚digital natives‘ bzw. ‚digital immigrants‘ oder auch die sogenannte Corona-Risikogruppe. Bei Einzelveranstaltungen zu landeskundlichen Themen können Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre frisch erworbenen Kenntnisse auf die Probe stellen. Ein Vortrag in leicht verständlichem Spanisch stellt etwa einen der wichtigsten und faszinierendsten mexikanischen Feiertage, den Tag der Toten, vor. Zwei Vorträge in leicht verständlichem Niederländisch haben sehenswerte flandrische Städte und die drei belgischen Teilstaaten zum Thema.

Drei bis vier parallellaufende Integrationskurse vermitteln zudem Deutschkenntnisse bis zum Niveau B1. Im Anschluss an die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geförderten Kurse finden jeweils die Abschlussprüfungen „Deutsch-Test für Zuwanderer“ und „Leben in Deutschland“ statt. Flankiert werden die intensiven Deutschkurse von einem umfangreichen Beratungsangebot für alle Interessentinnen und Interessenten.

Der Gesundheitsbereich der VHS bleibt kreativ, bunt und vielfältig. Für das Herbstsemester gibt es ein noch breiteres Angebot im Yoga-Bereich. Mitte August können Interessierte neue Angebote bei Schnupperterminen kennenlernen. Der Thementag „Die Kunst, glücklich zu leben!“ bringt einen Vortrag und eine Lesung mit Klangentspannung und Qi-Gong zusammen. Die Kochabende sind wie immer abwechslungsreich und bringen so „gesunde Ernährung“ auf schmackhafte Art und Weise näher. Gemeinsam mit der Gold-Kraemer-Stiftung bietet die VHS zwei inklusive Angebote an, einen Qi-Gong-Kurs und einen Tag, an dem „Kochen mit Kräutern“ im Mittelpunkt steht. Die Aquakurse der VHS können nach längerer Pause nun wieder gebucht werden. 

Im Angebot zu Umwelt und Natur führt eine Exkursion „Nach der Flut“ mit dem Erftverband zu einem der Rückhaltebecken der Erft und erklärt Maßnahmen des Erft-Hochwasserschutzes. Eine aufwendig erstellte Fotoausstellung unter dem Titel „Leben vom Schrott – Auf der Suche nach einem besseren Leben“ zeigt, wie kreativ Menschen in Ghana Elektroschrott aus Wohlstandsländern verwerten. In Kooperationen mit der Frechener Klimaschutzmanagerin und mit dem „EnergieKompetenzZentrum“ des Kreises erhalten Interessierte mit verschiedenen Akzenten sehr hilfreiche und praktische Tipps zum ressourcenschonenden Umgang mit Energie am Haus bzw. im Alltag. Unter „Lebensräume“ berichtet ein Bildvortrag mit Lesung von der abenteuerlichen Radwanderung über die Alpen, und ein Multivisionsvortrag zeigt Schönheit und Vielfalt der Natur im Süden Englands.

Im Technikangebot werden wieder Betriebe in der Region besucht und erlauben „vor Ort“ einen Blick hinter ihre Kulissen. So können Teilnehmende z.B. einen Traditions-Schaustellerbetrieb besichtigen. Eine Familienführung in Kooperation mit der Frechener Feuerwehr zeigt die Neue Feuerwache. Wenn es die Pandemieumstände zulassen, sollen im Laufe des Halbjahres eine Reihe schon angefragter Betriebsbesuche hinzukommen, deren Termine dann auf der Website mitgeteilt werden. Ein neuer naturwissenschaftlicher Vortrag erklärt, welche offenen Fragen der Kosmologie möglicherweise durch den „Dunklen Sektor“ beantwortet werden können.

Die VHS bietet Kurse zum Lesen und Schreiben lernen und zur Grundbildung an. Junge Menschen, die ihren Mittleren Schulabschluss nachholen möchten, können sich über den laufenden Lehrgang informieren. Möglichst schon im Frühsommer soll, neben den Integrationskursen, ein Erstorientierungskurs für Geflüchtete angeboten werden.

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Frechen
  • Stadt Frechen
Diese Seite teilen:

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz