Baumaßnahmen


Kanalanschlusssanierung in offener Bauweise

 

Bauort / Straße:

 

Königsdorf

 

Aachener Straße
Am Kapellchen
Bergstraße
Dechant-Hansen-Allee
Dohlenweg
Dürerstraße
Elchweg
Elsternstraße
Fasanenweg
Franz-Lenders-Straße
 Friedrich-Ebert-Straße
 Gemsenweg
 Greinstraße
 Hambloch-Mühlen-Straße
 Hildeboldstraße
 Hirschweg
 Hohlweg
 Holbeinstraße
 Junesrothweg
 Kleiberweg
 Kranichweg
 Lerchenweg
 Lochnerstraße
 Ludwig-Jahn-Straße
 Meisenweg
 Paulistraße
 Pfeilstraße
 Pirolweg
 Schervierstraße
 Schwalbenweg
 Spechtweg
 Sperlingsweg
 St.-Hubertus-Straße
 St.-Magdalenen-Straße
 Starenweg
 Triftweg
 Vollrathstraße
 Wachtelweg
 Waldstraße
 Widderstraße
 Wildstraße
 Zeisigweg

 

 

 

Baubeginn:

voraussichtlich Juni 2018

 

 

Bauende:

voraussichtlich Dezember 2020

 

 

Baubeschreibung:

Die Stadt Frechen, Abt. Stadtentwässerung wird in Königsdorf vorhandene schadhafte Kanalanschlussleitungen (Kanalgrundstücksanschlüsse und Straßeneinläufe) sanieren.

 

Es werden 324 Kanalanschlussleitungen in offener Bauweise saniert.

 

Die Reparatur der Anschlussleitungen kann dabei punktuell, als teilweise oder auch als komplette Erneuerung erfolgen, wobei eine Kompletterneuerung der Kanalgrundstücksanschlüsse nur bis zur Grundstücksgrenze erfolgen wird (Übergang öffentlich-privat).

 

Die betroffenen Anwohner werden vor Baubeginn von der ausführenden Firma durch Handzettel informiert. Es wird darum gebeten, in der Zeit der Rohrerneuerung den Zufluss zum Kanal zu minimieren und nach Möglichkeit kein Abwasser zu produzieren (z.B. kein Waschmaschinenbetrieb, keine Geschirrspülmaschinen, keine Wannenbäder, keine Dusche, etc.).

Zur Lageeinmessung der Schäden werden die Kanäle und Anschlüsse im Vorfeld der Sanierungsarbeiten mittels Kanal-TV-Kamera aufgenommen.

 

Um die Belästigung der Anlieger durch die Baumaßnahmen so gering wie möglich zu halten, kommen grundsätzlich nur superschallgedämpfte und erschütterungsarme Geräte zum Einsatz.

 

Durch die große Anzahl der Kleinbaustellen kann es vorübergehend zu kurzen Verkehrsbehinderungen kommen.

 

 

Auftragnehmer:

Pierenkemper GmbH

Gottlieb-Daimler-Str. 14-16

50226 Frechen

 

 

Bauleitung: 

Ingenieurbüro DÜPLAN

Neffeltalstr. 9a

53909 Zülpich

 

 

Auftraggeber:

Stadt Frechen

Abt. Stadtentwässerung

Johann-Schmitz-Platz 1-3

50226 Frechen

Tel.: 02234 – 501 0

 

 

Ansprechpartner:

Herr Grabbe

Tel.: 02234 – 501 1410

Kanalanschlusssanierungen

Kanal- und Straßenerneuerung Rosmarstraße

 

 

Baubeginn:

11. Dezember 2017

 

Bauende:

voraussichtlich Dezember 2018

 

Baubeschreibung:

 

 

Im Zuge der Baumaßnahme soll der bestehende Mischwasserkanal erneuert werden. Im Anschluß wird dann die Straßenoberfläche der Rosmarstraße in ihrer gesamten Breite erneuert, von der Blindgasse bis Alte Landstraße. Einzelheiten zur Planung sind den jeweiligen Plänen zu entnehmen.

 

Die Kanalbauarbeiten erfolgen zum Großteil in offener Bauweise. Lediglich im Kreuzungsbereich Blindgasse/Rosmarstraße sowie im Bereich des Bahnüberganges der Quarzwerke erfolgt die Kanalerneuerung als Rohrvortrieb.

 

Der neue Kanal wird überwiegend in der bereits bestehenden Kanaltrasse verlegt. Die alten Kanäle und Schächte werden abgebrochen bzw. verfüllt. Im Zuge der Maßnahme werden ebenfalls die Gebäudeanschlussleitungen und Sinkkastenanschlussleitungen erneuert.

 

Die Bauarbeiten erfolgen in Teilabschnitten, die für den motorisierten Verkehr gesperrt werden. Diese Sperrung betrifft auch die Buslinie der REVG, so dass in der Zeit vom 10.12.2017 bis zum 09.12.2018 kein Linienbusverkehr durch die Rosmarstraße erfolgt. Eine Ersatzstrecke wird durch die REVG für diesen Zeitraum eingerichtet.

 

Während der Maßnahme wird die Zufahrt von Rettungswagen, Feuerwehr und Polizei an die umliegende Bebauung sichergestellt. Die Baufirma hat während der Bauzeit die Zufahrtstraßen von Verunreinigungen frei zu halten. Die Straßenreinigung durch Kehrwagen hat je nach Verschmutzungsgrad täglich zu erfolgen. Auch die Abfuhr der Müllbehälter hat die Baufirma mit dem Entsorger zu koordinieren.

 

 

Auftragnehmer:

BLANDFORT Tief- und Straßenbau GmbH & Co. KG

Im Gansbruch 27

52441 Linnich

 

Planendes und bauleitendes Ingenieurbüro:

DILLIG Ingenieure GmbH

Ahornweg 2

55469 Simmern

 

Ansprechpartner bei der Abteilung Verkehrsmanagement:

Frau Frank-Hoppe

Tel.: 02234-501 1373

Mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

 

Ansprechpartner bei der Abteilung Stadtentwässerung:

Herr Beer

Tel.: 02234-501 1412

Mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

 

 

Ansprechpartner bei der Abteilung Steuern und Abgaben (Straßenbaubeitrag):

Frau Wernert-Giesen

Tel.: 02234-501 1363

Mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

 

 

Pläne


Weitere Informatioen

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos