Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Behörden verabreden Veränderungen im Kreisverkehr an der Alte Straße

In einem gemeinsamen Vor-Ort-Termin verabredeten jetzt die Stadt Frechen, der Landesbetrieb Straßen NRW sowie die Kreisverwaltung und die Polizeibehörde Änderungen im Kreisverkehr auf der Blindgasse / Ecke Alte Straße (L 277).

Zwei Maßnahmen sollen auf der Straße des Landes im Stadtgebiet Frechen kurzfristig zur Umsetzung kommen.

Voraussetzung ist allerdings, dass die Witterung eine kleinere bauliche Veränderung sowie eine Änderung der Markierung zulässt und kurzfristig Firmen zur Verfügung stehen, die diese Arbeiten erledigen können. Der Landesbetrieb Straßen NRW und die Stadt Frechen stimmen sich hierbei in der Beauftragung der Maßnahmen ab.

Der Kreisverkehr ist aktuell durch zwei innere Ringe dargestellt. Der äußere Ring wird nach aktueller Beobachtung häufiger von Kraftfahrzeugen überfahren, ohne dass die Geschwindigkeit sonderlich reduziert wird.

Demnächst sollen neue Leitelemte, die im Kreisel installiert werden, nicht nur eine optische Veränderung herbeiführen. Sie werden auch dazu beitragen, dass die Fahrzeugführenden eine deutlich größere Lenkbewegung machen und somit eine Kurve fahren müssen. Die derzeitige äußere Markierung des Kreisels wird vergrößert. Die Behörden gehen diesen ersten Schritt um festzustellen, ob durch diese leichter umzusetzenden Maßnahmen bereits eine Verbesserung der Verkehrssituation herbeigeführt werden kann.

Hintergrund ist, dass es in der Vergangenheit insgesamt drei gleichgelagerte Unfälle gegeben hat: An den drei Zusammenstößen waren jeweils Autofahrende und Fahrradfahrende beteiligt.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Frechen, Thorsten Friedmann
  • Stadt Frechen, Thorsten Friedmann
  • Stadt Frechen, Thorsten Friedmann

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz