Der „Jeck em Rän“ ist wieder da

Der „Jeck em Rän“ ist zurück. Bürgermeisterin Susanne Stupp dankte nach der Wiederaufstellung der Skulptur einigen Frechener Bürgerinnen und Bürgern, die stellvertretend für die vielen Kräfte da waren, die sich um die Reparatur kümmerten.

Die Sorge um den beschädigten „Jeck im Rän“ am Stadtsaal Frechen war groß. Anfang Januar wurde die Skulptur mutwillig zerstört und mitsamt ihrem Sockel im Stadtsaalteich umgestoßen.

 

Es war vielleicht ein bisschen Glück dabei, dass die Skulptur trotz massiver Gewalteinwirkung der Stadt und den Bürgerinnen und Bürgern erhalten blieb. Zwar war die Schirmaufhängung, die daran hängenden Fische und auch der Natursteinsockel zerbrochen, in einer wohl bislang beispiellosen Zusammenarbeit mehrerer Akteure konnte dem „Jeck“ in allen Belangen geholfen werden.

 

Der „Jeck em Rän“ konnte damals von der städtischen Kulturamtsleiterin Vera Borchard kurzfristig gesichert und zur Reparatur an den Kunstgießer Miroslaw Stransky weitergereicht werden. Die teilweise erheblichen Beschädigungen konnten dann durch den Fachmann aus Nörvenich repariert und teilweise auch ersetzt werden. Orientierung erhielt er bei dieser schwierigen Arbeit durch die Familie Giesen. Thomas Giesen, Sohn des verstorbenen Vizebürgermeisters Wolfgang Giesen und Initiators der Figur, stellte hierfür das Original-Modell und einige Zeichnungen des „Jeck em Rän“ zur Verfügung.

 

Das Schicksaal der beschädigten Skulptur rief in den zurückliegenden Monaten zahlreiche Frechener Bürgerinnen und Bürger sowie Firmen, die Freiwillige Feuerwehr und die KG 333 auf den Plan. Unter der Regie von Vera Borchard wurde die Wiederaufstellung der reparierten Figur koordiniert. Hierfür war unter anderem der Kauf eines Basaltsteins notwendig geworden, der über die KG 333 organisiert wurde.

 

Bürgermeisterin Susanne Stupp nutzte die nun erfolgte Wiederaufstellung, um sich im Namen der Stadt bei allen Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit zu bedanken.

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos