Erste Wachablösung auf neuer Feuer- und Rettungswache

Foto: Pressestelle Stadt Frechen

Die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Frechen haben am 30. August 2018 in der neuen Feuer- und Rettungswache in der Lindenstraße 112 ihren Dienst aufgenommen. Nachdem die ehrenamtlichen Feuerwehrleute des Löschzuges Frechen bereits im Juni von der alten in die neue Feuerwache umgezogen sind, haben die hauptamtlichen Kolleginnen und Kollegen in den vergangenen Wochen die komplexen technischen Anlagen des Gebäudes intensiv getestet. Zudem wurden die für den Wachbetrieb notwendigen Einrichtungen aus der alten Wache an der Schützenstraße schrittweise auf die neue Hauptwache an der Lindenstraße umgezogen.

Um 7.30 Uhr begleitete Bürgermeisterin Susanne Stupp den Wechsel der wachhabenden Dienstschicht auf der neuen Wache.
Mit dem Wechsel auf die neue Wache wurde auch der im Juli begonnene Grundausbildungslehrgang von 17 Anwärtern und einer Anwärterin in die alte Feuerwache verlegt, wo der Lehrgang die 18 Monate dauernde Grundausbildung fortsetzen wird.
Für die Hauptamtliche Wache steht in den nächsten Wochen die Organisation des Wachbetriebes mit den neuen Werkstätten und Einrichtungen auf dem Tagesprogramm. Zur Sicherstellung eines störungsfreien Wachbetriebes sind Teile der einsatzrelevanten Werkstätten auch noch auf der alten Wache solange einsatzbereit, bis die Abläufe auf der neuen Wache reibungslos eingespielt sind.

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos