Frechener Umweltschutztage: „Juwelen der Lüfte“

Exkursion zu den Libellen in der Rekultivierung des Tagebaus

Eine Exkursion zu den Libellen in der Rekultivierung des Tagebaus Frechen bietet das Umweltbüro der Stadt Frechen im Zuge der Frechener Umweltschutztage an. Die Exkursion findet am 19. Juli, um 10.30 Uhr statt, eine Anmeldung ist erforderlich und wird bis zum 5. Juli unter Telefon 02234/501-1547 registriert. Anmeldungen per Mail werden unter geschützte E-Mail-Adresse als Grafik entgegen genommen.

 

Auf der Exkursion in die Lebensräume der heimischen Libellen können die Teilnehmenden die faszinierenden und im Tierreich einzigartigen Verhaltensweisen, wie das Jagdverhalten und die Fortpflanzungsaktivitäten diverser Groß- und Kleinlibellen aus der Nähe beobachten. Darüber hinaus wird anhand von Funden leerer Larvenhäute (Exuvien) grundlegendes Wissen über das aquatile Leben der Libellen vermittelt.

 

Treffpunkt ist der Wanderparkplatz an der  L 163 zwischen Horrem und Türnich (Burg Mödrath). Die zirka dreistündige Führung wird von den Libellenexperten Willi Wünsch, Heide Gospodinova (Team Waldschrat) und Stephanie Scheffler (Forschungsstelle Rekultivierung) geleitet. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 15 Personen begrenzt, die Teilnahme von Minderjährigen ist nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten möglich. Es ist wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk zu tragen. Das Mitbringen von Ferngläsern wird empfohlen.

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos