Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes

Informationsveranstaltungen der Stadt Frechen

Wie entwickelt sich die Stadt Frechen zukünftig räumlich weiter? Welche zukünftigen Herausforderungen gibt es für die Stadtentwicklung?

 

Wesentliche Antworten hierzu soll der neue Flächennutzungsplan der Stadt Frechen liefern. Als vorbereitender Bauleitplan gibt er die Richtung der baulichen Entwicklung für das gesamte Stadtgebiet bis ins Jahr 2040 vor, die im Rahmen von verbindlichen Bebauungsplänen umgesetzt werden muss.

 

Der Vorentwurf des neuen Flächennutzungsplanes wird demnächst in zwei öffentlichen Informationsveranstaltungen der Öffentlichkeit vorgestellt. Aus organisatorischen Gründen und um den Anregungen der interessierten Bürgerinnen und Bürgern genügend Raum zu geben, wurde das Stadtgebiet in einen südlichen und einen nördlichen Teil unterteilt, die in zwei getrennten Veranstaltungen behandelt werden.

 

Es werden die folgenden zwei Informationsveranstaltungen durchgeführt: Am Dienstag, 30. Oktober, wird der Vorentwurf um 18 Uhr im Stadtsaal zum südlichen Stadtgebiet vorgestellt und diskutiert. Das südliche Teilgebiet umfasst die Innenstadt sowie die Stadtteile Bachem, Benzelrath, Grube Carl, Grefrath und Habbelrath.

 

Der Vorentwurf für das nördliche Gebiet wird am Mittwoch, 31. Oktober, um 18 Uhr ebenfalls im Stadtsaal vorgestellt und diskutiert. Das nördliche Teilgebiet umfasst die Stadtteile Hücheln, Buschbell, Königsdorf sowie die östlichen Gewerbegebiete.

 

Der genaue Zuschnitt der beiden Zuständigkeitsbereiche ist in einem Übersichtsplan dargestellt.

Der Teilflächennutzungsplan „Windenergie“ betrifft lediglich Flächen im südlichen Teilbereich, so dass er schwerpunktmäßig in der Veranstaltung am 30. Oktober 2018 behandelt werden soll.

 

Grundsätzlich können interessierte Bürgerinnen und Bürger gerne an beiden Veranstaltungsterminen teilnehmen. Beiträge zur Diskussion im Plenum sollten sich jedoch auf den jeweiligen Stadtbereich der Veranstaltung beschränken. Bei beiden Veranstaltungsterminen liegen im Zettel aus, auf denen Anregungen zum Vorentwurf des Flächennutzungsplanes für das gesamte Stadtgebiet schriftlich abgegeben werden können.

Darüber hinaus wird der Vorentwurf von Mitte November für zwei Monate auf der Internetseite der Stadt veröffentlicht sowie im Rathaus öffentlich ausgehangen. Hier wird es auch die Möglichkeit der Abgabe von Stellungnahmen und Anregungen geben.

 

Die Stadtverwaltung freut sich auf eine anregende Diskussion und viele Argumente, um den Vorentwurf im Sinne der zukünftigen Stadtentwicklung weiterzuentwickeln.

 

Servicelink

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos