Veranstaltungstipps

An dieser Stelle finden Sie Hinweise auf interessante Veranstaltungen im Themenkreis "Gleichstellung" -
insbesondere auf das Programm der Gleichstellungsbeauftragten und des Arbeitskreises "Frauen in Frechen, FiF".
Informationen und Auskünfte erhalten Sie bei der Gleichstellungsbeauftragten unter der Telefonnummer 02234/501-1451 oder mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Für Veranstaltungshinweise und Angaben externer Anbieter kann keine Garantie oder Haftung übernommen werden.

Die Veranstaltungshinweise finden Sie in Papierform auch in den Prospektständern der Gleichstellungsbeauftragten im Foyer des Rathauses, in der 1. Etage und vor dem Büro in der 4. Etage.

Noch schneller und ganz aktuell: Die Veranstaltungstipps direkt per Newsletter erhalten!
Einfach über die Startseite rechts oben zum Newsletter "Frauen in Frechen" anmelden!

Programm "Frauen in Frechen"

Gemeinsam mit dem Arbeitskreis „Frauen in Frechen, FiF“ bietet die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Frechen ein Veranstaltungsprogramm für Frauen in Frechen an, das in jedem Monat ein Thema aufgreift, das sich an den Lebensrealitäten von Frauen orientiert. Ob Musik-, Theater-, Film- oder Literaturveranstaltungen, ob Kreativ- oder Styl-Workshop, das Angebot will alle Frauen in ihren unterschiedlichen Lebenssituationen und Rollen ansprechen.

Liberia 2007: Monika Hauser, Gründerin von medica mondiale, bei der Eröffnungsfeier des Frauenzentrums von medica mondiale in Fish Town, Liberia Foto: Sybille Fezer/medica mondial

Programm "Frauen in Frechen" September bis Dezember 2018

Ganz aktiv startet das Programm "Frauen in Frechen, FiF" im September ins 2. Halbjahr 2018 mit einem Stadtspaziergang in Köln mit dem Kölner Frauengeschichtsverein . 

Die Schauspielerin Sonja Kargel führt durch die Stadt, auf den Spuren von Luise Straus-Ernst, einer ungewöhnlichen Kölnerin, die als Vorreiterin gilt für Berufstätigkeit und Unabhängigkeit von Frauen.

 

Aktiv geht es weiter, wenn im Oktober eine herbstliche Tageswanderung die Teilnehmerinnen einlädt einzutauchen in die Schönheit der Natur im Bergischen Land.

 

Der November steht dann wieder ganz im Zeichen des internationalen Gedenktages "Nein zu Gewalt an Frauen!" am 25. November.

Im Vorfeld des Gedenktages, am 21. November gibt der Film " Monika Hauser - Ein Portrait" einen Einblick in das Leben und Wirken  der Gründerin der Kölner Hilfsorganisation "medica mondial", die für ihre Arbeit mit dem alternativen Nobelpreis ausgezeichnet wurde. Gemeinsam mit dem  Frechen Film e.V. lädt die Gleichstellungsbeauftrage zu der Benefizveranstaltung ins Lindentheater Frechen ein.

 

Zum Jahresausklang wird es dann "prickelnd-komisch", wenn die Kabarettistin Sylvia Brécko im Dezember mit ihrem Weihnachtsprogramm in der Stadtbücherei gastiert. 

 

Das Programm mit allen Veranstaltungen, Anfangszeiten, Gebühren und Details steht hier als PDF für Sie zur Verfügung oder liegt in der Druckversion in den Info-Ständern der Gleichstellungsbeauftragten im Foyer des Rathauses für Sie zur Mitnahme bereit.

 


Zum Vergrößern bitte anklicken.

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

zum Vergrößern bitte Bild anklicken.



Und noch bis Oktober: "Fit mit FiF" Frauen in Frechen "Frauen machen Sportabzeichen" - Mai bis Oktober

„Fit mit FiF" Frauen machen Sportabzeichen

(für mehr Infos bitte Bild anklicken!)

"Fit mit FiF" - Frauen machen Sportabzeichen

Bertha von Suttner - ein Veranstaltungshinweis zu einer bedeutenden Frau

Bertha von Suttner war eine österreichische Pazifistin, Friedensforscherin und Schriftstellerin; sie wurde 1905 als erste Frau mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Als Tochter eines Grafen geboren erhielt sie eine umfassende Bildung in Literatur, Wissenschaft und Musik. Als junge Frau träumte sie auch von einer Karriere als Sängerin, musste dann aber, nachdem ihre Mutter das Vermögen verspielt hatte, selbst Geld verdienen. Zusammen mit ihrem Ehemann engagierte sie sich auf vielfältige Weise bis an ihr Lebensende für den Frieden. Sie publizierte den pazifistischen Roman „Die Waffen nieder!“, der großes Aufsehen erregte und Bertha von Suttner zu einer der prominentesten Vertreterinnen der Friedensbewegung des 19. Jahrhunderts machte. Die Musik war ihr eine stete Begleiterin, denn mit Musik und durch Musik bewegte sie sich in der Gesellschaft. – Musik war ihr eine Freude in ihren wenigen Stunden Freizeit und vielleicht auch Friede in traurigen Stunden…
Daniela Bosenius und Julia Diedrich (Gesang/Lesung/Moderation und Klavier) zeichnen wichtige Stationen im Leben dieser bedeutenden Frau musikalisch nach, spiegeln ihre Zeit mit Musik und portraitieren literarisch und musikalisch ihr Wirken und Werk – zu einem Thema, über das auch in Zukunft noch viel zu sagen sein wird.  

 

Weitere Infos zu den Veranstaltungen unter www.boseniusX.com


Kölner Frauenkalender

Hier finden Sie den Kölner Frauenkalender mit Veranstaltungen rund um Köln, soweit eine aktuelle Version vorhanden ist.

 
 
Image
 
 
Image Gleichstellung Frechen
 
 
Logo 25 Jahre FiF
 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos