Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde (O)

Der Antrag wird im Bürgeramt angenommen und dann elektronisch an das Bundeszentralregister beim Bundesamt für Justiz weitergeleitet. Von dort aus wird das Führungszeugnis per Post an die Behörde verschickt. Innerhalb von acht bis 14 Tagen wird das Führungszeugnis zugestellt.

Beschreibung

Ein Führungszeugnis kann jeder beantragen, der das 14. Lebensjahr vollendet hat. Bis zum 18. Lebensjahr kann der Antrag auch vom gesetzlichen Vertreter gestellt werden.

Die Beantragung durch Bevollmächtigte ist gesetzlich nicht erlaubt (§ 30 Abs. 2 Bundes­zentral­register­gesetz).


Voraussetzungen:

  • Gemeldete Anschrift in Frechen (Nebenwohnsitz genügt)
  • Persönliche Vorsprache
    Ausnahmen:
    Für Minderjährige (bis Vollendung des 18. Lebensjahr) ist auch der gesetzliche Vertreter antragsberechtigt. Bei geschäftsunfähigen Personen muss der gesetzliche Vertreter den Antrag stellen. Eine Vertretungsvollmacht ist vorzulegen. Die Beantragung durch Bevollmächtigte ist gesetzlich nicht erlaubt.

Notwendige Unterlagen:

  • gültiges Ausweisdokument
  • ggf. Vertretungsvollmacht bei geschäftsunfähigen Personen
  • Anschrift, Geschäftszeichen der Behörde (idealerweise Aufforderungsschreiben)

Das Führungszeugnis kann ebenfalls über das Online-Portal des Bundesamtes für Justiz beantragt werden. Hierfür benötigen Sie den neuen elektronischen Personalausweis bzw. einen elektronischen Aufenthaltstitel und ein Kartenlesegerät.

 
Gebühren:
  • Führungszeugnis zur Vorlage einer Behörde: 13,00 €
  • Gebührenbefreiung ist möglich bei Mittellosigkeit oder bei Aufnahme einer ehrenamtlichen Tätigkeit (Nachweise erforderlich
 

Details

Anschrift und Erreichbarkeit

Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz