Inhalt anspringen

Kampfmittel Meldung

Beschreibung

Aufgrund der Nähe zur Großstadt Köln liegen weite Teile der Stadt Frechen in einem so genannten Bombenabwurfgebiet des zweiten Weltkrieges. Daher werden gelegentlich immer noch einmal Kampfmittel aus dem zweiten Weltkrieg in den verschiedenen Ortsteilen gefunden. Die Entschärfung und Beseitigung der Kampfmittel obliegt dem Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Köln.

Meldungen über mögliche Kampfmittelfunde sind sofort telefonisch dem Ordnungsamt, außerhalb der Dienstzeit der Polizei oder der Feuerwehr zu melden. Die Benachrichtigung des Kampfmittelräumdienstes wird dann veranlasst.Wichtige Angaben bei der 

Meldung von Kampfmittelfunden

 - genaue Örtlichkeit (Straße Hausnummer, weitere Beschreibung)

- Eindruck zur Art des Kampfmittels/der Bombe

- Kontaktdaten für weitere Nachfragen

Personen sollten sich sofort aus dem Gefahrenbereich begeben, wogegen EigentümerInnen und MitarbeiterInnen von Baufirmen gebeten werden, sich in der Nähe verfügbar zu halten.

Baufahrzeuge etc. hingegen sollten nicht entfernt werden, da diese ggf. für eine notwendige Freilegung/Abschirmung etc. erforderlich sind.

Erforderliche Maßnahmen zur Gefahrenabwehr (Absperrung des Fundortes, Evakuierungen usw.) werden vom Ordnungsamt eingeleitet, zumeist unterstützt durch Polizei und Feuerwehr.

  

Kampfmittelfreiheit/Luftbildauswertung

Sofern nur eine vorsorgliche Untersuchung auf Kampfmittelfreiheit wegen Baumaßnahmen etc. gewünscht ist, wählen Sie bitte über die Suchfunktion die Seite Luftbildauswertung

Details

Anschrift und Erreichbarkeit

Kontakt

Links und Downloads

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz