Inhalt anspringen

Stadt Frechen

Jugend- und Schulsozialarbeit

Beschreibung

 

Der Arbeitsbereich Jugendsozialarbeit stellt sich vor

Der Arbeitsbereich Jugendsozialarbeit umfasst die Jugendsozialarbeit/Jugendberufshilfe sowie die Schulsozialarbeit.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Arbeitsbereich allgemein sowie weiterführende Informationen über Angebote von freien Trägern der Jugendsozialarbeit/Jugendberufshilfe in Frechen.

 


Jugendsozialarbeit/Jugendberufshilfe

Die Jugendsozialarbeit/Jugendberufshilfe (§ 13 SGB VIII) wendet sich an „individuell beeinträchtigte“ und „sozial benachteiligte junge Menschen“, denen im Anschluss an die Schule ein unmittelbarer Übergang in Ausbildung oder Beschäftigung nicht gelingt bzw. bei denen sich dieser aus individuellen oder strukturellen Gründen als schwierig erweist. Die Aufgaben der Jugendberufshilfe bestehen hauptsächlich aus Berufsorientierung und -vorbereitung von Jugendlichen im Übergang von Schule zu Ausbildung und der Beratung und Unterstützung derjenigen, die sich in betrieblichen oder außerbetrieblichen Ausbildungsverhältnissen befinden. Die Eingliederung in die Arbeitswelt und die Förderung der sozialen Integration, insbesondere von jungen MigrantInnen, gehört ebenfalls zum Arbeitsfeld.
Frechen bietet ein breites Spektrum von Beratungsangeboten im Bereich Jugendsozialarbeit/Jugendberufshilfe an. Einen Überblick über die Lage der Einrichtungen gibt die nach Stadtteilen geordnete Übersicht der Freizeit- und Beratungsangebote im „Kommunalen Kinder- und Jugendförderplan der Stadt Frechen 2016-2021“ , welcher unter anderem auch die Fördergrundlage für die Jugendsozialarbeit/Jugendberufshilfe in Frechen darstellt.

Schulsozialarbeit

Seit Mitte Januar 2012 gehört die Schulsozialarbeit zu den Angeboten des Fachdienstes Jugend, Familie und Soziales der Stadt Frechen. Als mobiler Dienst an den Schulen unterstützen die SchulsozialarbeiterInnen Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern durch verschiedene Angebote. Hierzu zählen beispielsweise Einzelfallhilfen, Elternberatung, soziale Gruppenarbeit und Präventionsprojekte. In offenen Schülersprechzeiten finden Kinder und Jugendliche sowohl Hilfen zu schulischen wie auch zu persönlichen und familiären Problemen. Außerhalb der offenen Sprechzeiten sind Gespräche nach Terminvereinbarung möglich.

Ein weiteres Angebot richtet sich insbesondere an Eltern, die Anspruch auf Leistungen des Bildungs- und Teilhabepaketes haben. Diese erhalten eine entsprechende Beratung sowie Unterstützung beim Ausfüllen der Anträge.

Des weiteren werden Kontakte zu anderen Beratungseinrichtungen, Institutionen und Angeboten für Kinder und Jugendliche vermittelt und auf Wunsch begleitet.


 

Details

Anschrift und Erreichbarkeit

Kontakt

Links und Downloads

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutz