„Kinder brauchen Freiräume!“ – Kinderfest zum Weltkindertag

Bereits zum 27. Mal in Frechen und zum 64. Mal in mehr als 100 Ländern der Welt wird 2018 der Weltkindertag gefeiert. Das traditionelle Frechener Kinderfest mit großem Kinderflohmarkt veranstalten der Ortsverband Frechen des deutschen Kinderschutz-bundes und das Frechener Jugendamt am Samstag, den 22. September, von 10 bis 14 Uhr rund um das Rathaus.

 

Unter dem diesjährigen Motto „Kinder brauchen Freiräume!“ findet wieder ein kunterbuntes Programm mit verschiedenen Außenspielen, abwechslungsreichem Bühnenprogramm, Hüpfburg sowie Schmink-, Spiel- und Bastelangeboten open Air statt. Für die kleineren Besucherinnen und Besucher wird die Fahrt mit der Bimmelbahn durch die Frechener Fußgängerzone sicherlich zum Erlebnis. Als Attraktion des Festes entführt der Clown „Michael Held“ die Kinder in die Welt der Clownerie und des Artistiktheaters. Auf der Bühne zeigen zahlreiche Frechener Kindertanzgruppen sowie der Chor der Burgschule ihr Können. Auch die Frechener Feuerwehr und die Rheinenergie AG werden wieder mit zur Gestaltung des Festes beitragen.

 

Wie in jedem Jahr findet der große Kinderflohmarkt auf dem Rathausvorplatz statt. Hier haben kleine Nachwuchshändler und Nachwuchshändlerinnen die Möglichkeit, alles rund ums Kind (mit Ausnahme von Kriegsspielzeug und kinder- und jugendgefährdenden Medien) zu verkaufen. Die Teilnahme am Kinderflohmarkt ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass die Trödelstände nur in den dafür vorgesehenen und entsprechend markierten Bereichen aufgebaut werden dürfen, um das Freihalten der Rettungswege zu gewährleisten, vor 9 Uhr kein Aufbau gestattet ist, pro Kind nur eine Decke genutzt werden darf, der Kinderflohmarkt bei jeder Witterung draußen stattfindet und der Kindertrödelmarkt wieder ausschließlich von Kindern für Kinder ausgerichtet werden soll. Erwachsene können ihre Kinder gerne unterstützen, jedoch nicht selber trödeln.

 

Um den Charakter des Festes zu wahren, wird ausdrücklich um die Einhaltung dieser Regeln gebeten.

 

Bei dem Transport der Trödelsachen ist zu beachten, dass das Befahren der Fußgängerzone mit dem Auto verboten ist. Es können die öffentlichen Parkplätze auf dem Rathausparkplatz und in der Tiefgarage genutzt werden.

 

Neben den bereits genannten Veranstaltern und Teilnehmern tragen auch in diesem Jahr das Sozialraumteam Frechen, das evangelische Jugendzentrum JoJo, der Jugendamtselternbeirat, die Kindertages-pflege, die Frühen Hilfen, der Parisozial Frechen, die Tanzschule Gerards, der Hort Hortensie, der Chor der Burgschule, die Tanzschule „dance and more“, die Messdiener von St. Audomar und eine Tanzgruppe der Turnerschaft Frechen sowie die Rheinenergie AG zum Gelingen des Festes bei.

 

Informationen rund um das Fest gibt es beim Jugendamt Frechen in der Abteilung Jugendförderung. Ansprechpartnerin ist Sonja Fienert unter Telefon 02234/501-1535. Emails empfängt Sonja Fienert unter geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos