Tanzveranstaltung für Menschen mit und ohne Demenz

Anmeldungen bis zum 9. April möglich

Menschen mit und ohne Demenz, ihre Partner und pflegende Angehörige sind herzlich eingeladen, am Mittwoch, 11. April, im Stadtsaal Frechen mitzutanzen. Getanzt wird von 14.30 bis 16 Uhr. Bei dem Angebot handelt es sich um eine Kooperationsveranstaltung mit dem „Café Zeit“ – einem Angebot zur Begegnung für Menschen mit Demenz vom Hospiz in Frechen e.V. (ambulanter Hospizdienst) und der Stadt Frechen mit Bürgermeisterin Susanne Stupp als Schirmherrin. Es laden Stefan Kleinstück und Hans-Georg Stallnig  zu einer tänzerischen Weltreise ein: Vom Eröffnungswalzer aus Wien, über Cha-Cha-Cha aus Kuba, Samba aus Rio über Foxtrott aus England geht es über Hip-Hop aus Amerika hin zu kölschen Tönen. Spaß, Freude und Geselligkeit stehen bei „Wir tanzen wieder!“ im Vordergrund.

 

Initiator und Leiter der deutschlandweiten Initiative „Wir tanzen wieder!“ ist Stefan Kleinstück. 2005 verband der Leiter des „Demenz-Servicezentrum Region Köln und das südliche Rheinland“ seine private Tanzleidenschaft mit seinem Beruf – und „Wir tanzen wieder!“ war geboren. Kooperationspartner der ersten Stunde ist die ADTV Tanzschule Stallnig-Nierhaus in Köln-Bayenthal. Der Mitinhaber und Tanzlehrer Hans-Georg Stallnig entwickelte das Tanzkonzept. 2007 fand der erste Tanznachmittag statt.

 

Menschen mit Demenz sind gut über die Gefühlsebene ansprechbar, auch wenn Gedächtnis und Sprachvermögen im Alltag nachlassen. Tanzmusik spricht Gefühle an. Menschen mit Demenz erinnern sich bei „Wir tanzen wieder!“ an längst vergessene Lieder und Rhythmen, sie tanzen, lachen und singen. Gemeinsam mit ihren Angehörigen erleben sie glückliche Momente und entdecken Neues. Auch Menschen mit Gehhilfen, Rollatoren oder Rollstühlen sind ausdrücklich willkommen. Denn: Tanzen hält Körper und Geist fit und wissenschaftliche Studien bestätigen, dass das Erinnern einer Schrittfolge in Kombination mit Bewegung  Gedächtnisstörungen vorbeugen kann – und das nicht nur im Alter.

Anmeldungen nehmen die Seniorenbeauftragten der Stadt Frechen bis zum 9. April gerne unter der Telefonnummer 02234/501-488 entgegen. Der Eintritt kostet 5 Euro. Ehrenamtliche und professionelle Begleitpersonen haben freien Eintritt. Getränke werden vor Ort zum Verkauf angeboten.

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos